Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unternehmensgegenstand:

Swiss Development & Trading ltd Grindelstrasse 47, 8604 Volketswil   CHE-140.589.309 (nachfolgend Verkäuferin genannt)

Verkauf von Web-Dienstleistungen. Datenauskünfte und Beschwerden unter: info@swiss-dt.ch

Geltung AGB:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Rechtsverhältnis zwischen der (Verkäuferin) und ihren Kunden (Käufer) in Bezug auf sämtliche zwischen den Parteien abgeschlossenen Verträge. Diesen AGB entgegenstehende Bestimmungen des Käufers werden hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Durch die Auftragserteilung erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit diesen AGB einverstanden.

Angebot:

Das Angebot der Verkäuferin ist unverbindlich. Preis- und Sortimentsänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten. Das Angebot erfolgt immer unter suspensiver Bedingung einer Lieferverfügbarkeit seitens der Verkäuferin oder eines Vertragspartners der Verkäuferin.

Vertragsschluss:

Auf https://webtresor.ch/ gibt der Käufer durch Absenden seiner Bestellung ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Mit Entgegennahme der Bestellung verpflichtet sich die Verkäuferin zu einer schnellst möglichsten Erbringung der Leistungen. Der Vertrag kommt zustande, indem die Verkäuferin dieses Angebot durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail, Bestellformular erhält oder durch die Nutzung der Dienstleistungen. Der Vertragsabschluss steht immer unter der suspensiven Bedingung einer Lieferverfügbarkeit seitens der Verkäuferin oder eines Vertragspartners der Verkäuferin. Bei Nichtbelieferung durch aufgebrauchten Lagerbestand, Fehlbestand, nicht mehr verfügbaren Produkten, usw. ist jede Haftung ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Verkäuferin speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können jederzeit auf https://webtresor.ch/agb/ auch eingesehen werden.

Preise:

Sämtliche Preise sind in Schweizer Franken (CHF / Fr.) ohne MwSt. angegeben. Die Preise sind netto und unabhängig von der Bestellmenge oder der Mengenrabatt wird automatisch angegeben und berechnet. Irrtum und Fehler vorbehalten.

Zahlung:

Rechnungen (wenn von der Verkäuferin bewilligt) sind innerhalb von 14 Tagen ab Faktura-Datum rein netto zahlbar. Im Falle einer Nichteinhaltung dieser Zahlungsfrist gerät der Käufer ohne Mahnung in Verzug und schuldet der Verkäuferin einen Verzugszins von 7%. Anfallende Mahnkosten bzw. Kosten für Betreibungen etc. werden vollumfänglich dem Kunden verrechnet. Bei Zahlungsverzug behält sich die Verkäuferin das Recht vor, allfällige ausstehende oder zukünftige Lieferungen / Dienstleistungen nur noch gegen Vorauszahlungen zu erbringen oder ganz einzustellen. Die Verkäuferin behält sich zusätzlich das Recht vor, Aufträge von Neukunden und von bestehenden Kunden für grössere Bestellungen nur gegen Vorauszahlungen auszuführen. Neukunden werden einer Bonitätsprüfung unterzogen. Verrechnungen sind nur mit schriftlich anerkannten oder rechtskräftig beurteilten Forderungen möglich.

Lieferung:

Sie erhalten die Ware innert 24H-48H nach Zahlungseingeng. Postfachadressen werden nicht beliefert. Lieferungen werden bis zur Bordsteinkante vorgenommen.  Bei Lieferverzögerungen von mehr als 30 Tagen ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Die Verkäuferin behält sich aber vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Artikels dem Käufer einen qualitativ und preislich gleichwertigen Artikel zu liefern. Die Verkäuferin haftet nicht für Lieferverzögerungen, welche von Herstellerfirmen oder Dritten verursacht wurden

Rückgaberecht:

Bestellte Waren, Abonnements und Dienstleistungen können innerhalb von 14 Tagen ab Bestellung per E-Mail oder per Brief Returniert/gekündigt werden. Nach verstreichen der 14 tägigen Frist ist der volle Kaufpreis geschuldet. Ausgenommen davon sind schon in Gebrauch genommene Artikel und extra bestellte Artikel. Die Ware muss vollständig, original verpackt und unbeschädigt sein, ansonsten ein Abzug nach Ermessen der Verkäuferin bei der Gutschrift erfolgen kann. Die Gutschrift erfolgt immer maximal zum aktuellen Preis, der am Tage der Rückgabe gültig ist.

Garantie:

Jegliche Garantieansprüche sind ausgeschlossen. Der Käufer muss offensichtliche Mängel spätestens 2 Tage nach Erhalt der Lieferung melden, ansonsten die Ware als akzeptiert gilt. Die defekte Ware ist mit einer Kopie der Rechnung und einem detaillierten Fehlerbeschrieb nach Absprache und Bekanntgebens der Adresse an den Verkäufer zu retournieren. Die anfallenden Transportkosten gehen zu Lasten des Käufers. Im Falle einer Gewährleistung entscheidet die Verkäuferin, ob ein Umtausch vorgenommen wird. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die der Käufer allein zu verantworten hat, z. B. infolge unsachgemässer Behandlung, natürlicher Abnutzung oder nicht von der Verkäuferin zu verantwortender äussere Einflüsse.

Haftung:

Andere Ansprüche des Käufers – unabhängig vom Rechtsgrund – sind ausgeschlossen. Die Verkäuferin, seine Hilfspersonen und allfällige Erfüllungsgehilfen haften nicht für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, oder sonstige Vermögensschäden des Käufers.

Datenschutz:

Bei der Erhebung, Bearbeitung und Nutzung personenbezogener Daten hält sich die Verkäuferin an die Bestimmungen der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung.

Änderung der AGB:

Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand:

Alle Verpflichtungen aus diesem Vertragsverhältnis unterstehen schweizerischem Recht unter Ausschluss des Wiener Übereinkommens der Vereinten Gerichtsstand Nationen über den internationalen Warenkauf. Ausschliesslicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Zürich.

Datenschutzerklärung

Leitfaden zur Datenschutzerklärung

Einführung

Hallo,

Dieser Mustertext kann dir bei der Erstellung der Datenschutzerklärung für deine Website helfen.

Wir haben die Abschnitte vorgeschlagen, die du brauchen wirst. Unterhalb jeder Abschnittsüberschrift wirst du eine kurze Zusammenfassung der Informationen finden, die du angeben solltest. Dies wird dir den Start erleichtern. Einige Abschnitte enthalten vorgeschlagene Inhalte zum Datenschutz, andere müssen mit Informationen aus deinem Theme und deinen Plugins ergänzt werden.

Bitte bearbeite den Inhalt deiner Datenschutzerklärung, lösche die Zusammenfassungen und füge Informationen deiner Themes und Plugins hinzu. Sobald du deine Seite zum Datenschutz veröffentlicht hast, füge sie bitte deinem Navigationsmenü hinzu.

Es ist deine Verantwortung, eine umfassende Datenschutzerklärung zu schreiben, die alle nationalen und internationalen gesetzlichen Vorgaben abdeckt und diese Datenschutzerklärung aktuell und korrekt zu halten.

 

Quelle: WordPress

Wer wir sind

In diesem Abschnitt solltest du die URL deiner Website nennen sowie den Namen des Unternehmens, der Organisation oder des Individuums hinter dem Projekt und auch korrekte Kontakt-Informationen.

Der Umfang der Informationen, für die es erforderlich sein kann, sie anzuzeigen, wird in Abhängigkeit von deinen lokalen oder nationalen Geschäftsordnungen variieren. Es kann zum Beispiel erforderlich sein, deine physische Adresse, eine registrierte Adresse oder die Registernummer deines Unternehmens anzugeben.

Textvorschlag:Die Adresse unserer Website ist: https://webtresor.ch.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

In diesem Abschnitt solltest du angeben, welche personenbezogenen Daten du von Benutzern und Besuchern deiner Website sammelst. Dies können personenbezogene Daten wie Name, E-Mail-Adresse, persönliche Kontoeinstellungen, Transaktionsdaten wie z. B. Kaufinformationen sowie technische Daten wie z. B. Informationen über Cookies sein.

Du musst auch jede Erfassung und Speicherung sensibler personenbezogener Daten, wie Gesundheitsdaten, deutlich machen.

Zusätzlich zur der Auflistung der Art personenbezogener Daten, die du sammelst, musst du den Grund dafür darlegen. Diese Erklärungen müssen entweder die Rechtsgrundlage der Sammlung und Speicherung von Daten erwähnen oder die Einverständniserklärung, in die der Benutzer eingewilligt hat.

Personenbezogene Daten werden nicht nur bei Interaktionen eines Benutzers mit deiner Website erstellt. Personenbezogene Daten werden auch bei technischen Prozessen wie bei Kontaktformularen, Kommentaren, Cookies, Analysewerkzeugen und Einbettungen von Drittanbietern erzeugt.

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer und sammelt nur die Daten, die im Profil eines registrierten Benutzers angezeigt werden. Einige deiner Plugins können aber zusätzliche personenbezogene Daten sammeln, füge die relevanten Informationen unten hinzu.

Kommentare

In diesem Unterabschnitt solltest du angeben, welche Informationen in Kommentaren erfasst werden. Wir haben die Daten angegeben, die WordPress standardmäßig sammelt.

Textvorschlag:Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

In diesem Unterabschnitt solltest du angeben, welche Informationen von Benutzern offengelegt werden, die Mediendateien hochladen können. Auf alle hochgeladenen Dateien kann in der Regel öffentlich zugegriffen werden.

Textvorschlag:Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Standardmäßig beinhaltet WordPress kein Kontaktformular. Falls du ein Kontaktformular-Plugin benutzt, nutze diesen Unterabschnitt, um anzugeben, welche personenbezogenen Daten bei der Übermittlung eines Kontaktformulars aufgezeichnet werden und wie lange du sie speicherst. Du könntest zum Beispiel angeben, dass übermittelte Kontaktformulare für den Kundenservice für eine bestimmte Zeit gespeichert werden, während du solche nicht für Marketing-Zwecke verwendest.

Cookies

In diesem Unterabschnitt solltest du die Cookies auflisten, die deine Website benutzt, inklusive solcher, die deine Plugins, soziale Medien und Analysedienste setzen. Wir haben die Cookies angegeben, die WordPress standardmäßig installiert.

Textvorschlag:Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt.

Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Textvorschlag:Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

In diesem Unterabschnitt solltest du angeben, welche Analysedienste du verwendest, wie Benutzer das Analyse-Tracking ablehnen können sowie einen Link zur Datenschutzerklärung deines Analysedienst-Anbieters einfügen, falls vorhanden.

Standardmäßig sammelt WordPress keine Analysedaten. Allerdings sammeln viele Webhosting-Konten einige anonyme Analysedaten. Möglicherweise hast du auch ein WordPress-Plugin installiert, das Analysedienste bereitstellt. In diesem Fall füge Informationen aus diesem Plugin hier hinzu.

Mit wem wir deine Daten teilen

In diesem Abschnitt solltest du alle Drittanbieter mit Namen auflisten, mit denen du Daten der Website teilst, inklusive Partner, Cloud-basierte Dienstleister, Zahlungsdienstleister und Dritt-Dienstanbieter und aufzeigen, welche Daten du mit ihnen teilst und warum. Falls möglich füge Links zu deren eigenen Datenschutzbestimmungen hinzu.

Standardmäßig teilt WordPress keinerlei personenbezogene Daten mit Dritten.

Wie lange wir deine Daten speichern

In diesem Bereich solltest du erläutern, wie lange du die personenbezogenen Daten, die du gesammelt oder verarbeitet hast, aufbewahrst. Während es in deiner Verantwortung liegt, eine Übersicht darüber, wie lange du jeden einzelnen Datensatz aufbewahrst und warum du das machst, zu erstellen, musst du diese hier im Detail aufführen. Beispielsweise kannst du eintragen, dass du Kontaktformulardaten für sechs Monate, Statistikdaten für ein Jahr und Bestelldaten für zehn Jahre aufbewahrst.

Textvorschlag:Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

In diesem Abschnitt solltest du erklären, welche Datenschutzrechte die Benutzer deiner Website haben und wie sie diese geltend machen können.

Textvorschlag:Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

In diesem Bereich solltest du alle Übertragungen der Daten von deiner Website mit Ziel außerhalb der EU aufführen und die Methoden beschreiben, mit denen die Daten nach dem europäischen Datenschutzbestimmungen geschützt werden. Dies kann dein Webhosting, deinen Cloud-Speicher oder andere Drittanbieter-Dienste betreffen.

Das europäische Datenschutzgesetz sieht vor, dass Daten über europäische Bewohner, die außerhalb der EU übertragen werden, mit denselben Standards geschützt werden müssen, als wenn die Daten in Europa verarbeitet würden. Zusätzlich zu einer Auflistung, wohin die Daten übertragen werden, solltest du beschreiben, wie die Einhaltung der Standards durch dich oder Drittanbieter gewährleistet wird und ob dies durch eine Vereinbarung wie das Privacy Shield, eigene Vertragsklauseln oder auch Unternehmensrichtlinien erreicht wird.

Textvorschlag:Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

In diesem Bereich solltest du eine Kontaktmöglichkeit für datenschutzrelevante Anliegen anbieten. Wenn du einen Datenschutzbeauftragten einsetzt, führe den Namen und die vollständigen Kontaktdaten hier ebenfalls auf.

Weitere Informationen

Wenn du deine Website für kommerzielle Zwecke nutzt und weitergehende personenbezogene Daten sammelst bzw. verarbeitest, solltest du die folgende Information in deine Datenschutzerklärung aufnehmen, zusätzlich zu den Informationen, die wir bereits erwähnt haben.

Wie wir deine Daten schützen

In diesem Bereich solltest du erläutern, welche Maßnahmen du ergriffen hast, um deine Benutzerdaten zu schützen. Dies umfasst technische Maßnahmen wie Verschlüsselung, Sicherheitsmaßnahmen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung und menschliche Faktoren wie Datenschutz-Schulungen für die Mitarbeiter. Wenn du eine Datenschutz-Folgenabschätzung erstellt hast, kannst du sie hier auch erwähnen.

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

In diesem Bereich solltest du erläutern, welche Maßnahmen du ergriffen hast, um mit potentiellen oder realen Datenlecks umzugehen, beispielsweise interne Reporting-Systeme, Kontaktmechanismen oder Bug-Bounty-Programme.

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Falls deine Website von Dritten Daten über Benutzer erhält, inklusive Werbetreibenden, muss diese Information innerhalb des Abschnitts deiner Datenschutzerklärung enthalten sein, der Auskunft über Daten von Dritten gibt.

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Falls deine Website einen Dienst anbietet, der automatisierte Entscheidungsfindung beinhaltet, z. B. für Kreditanfragen von Benutzern oder das Sammeln derer Daten für ein Werbeprofil, musst du darauf hinweisen, dass dies geschiet. Und desweiteren Informationen darüber anbieten, wie diese Informationen genutzt werden, welche Entscheidungen aufgrund dieser zusammengetragenen Daten getroffen werden und welche Rechte Benutzer an den Entscheidungen haben, die ohne menschliches Zutun getroffen werden.

Vorausgesetzte Offenlegungspflichten der Industrie

Wenn du einer regulierten Branche angehörst oder zusätzlichen Datenschutzgesetzen unterliegst, bist du möglicherweise verpflichtet, diese Informationen hier offenzulegen.

Home

Webhosting

Domain

Easy Website & Shop Creator

Online Terminbuchung

Blue Shield von  webtresor.ch

Login

Kontakt

FAQ & Web Abc…

AGB’s